Montag, 15. Dezember 2014

Römertopf



Wer von Euch hat einen?
Für uns ist das Neuland, vor allem beim Backen!
Ich kenne den Römertopf  von meiner Mutter,  bei der es früher oft einen Braten im Römertopf gab.


Aber hat jemand von Euch denn schon mal in einem Römertopf  Brot gebacken?
Oder es in einem Römertopf  aufbewahrt?
In einer Bäckerei in München habe ich schon öfters gesehen, dass dort Tontöpfe angeboten werden, weil sich das Brot darin besser hält.
Da wurde ich neugierig.
Bisher bewahre ich mein Brot in einer Plastikbox auf,
aber darin wird es oftmals schnell schimmelig.

Dieser Brottopf sollte es nun sein:
Der atmungsaktive Naturton sorgt laut Hersteller für eine bessere Luftzirkulation und hält somit das Brot viel länger frisch. Ich war anfangs echt sehr skeptisch.
Trotzdem habe ich  sofort meinen alten Plastiktopf aus der Küche verbannt und meinen neuen Tontopf aufgestellt.
Nach einer Woche muss ich sagen:
Das Brot ist wirklich viel frischer. Es ist saftiger und trocknet nicht so schnell aus. Ich bin absolut begeistert und frage mich, wieso ich all die Jahre nicht schon früher auf die Idee gekommen bin.
Diesen Topf will ich absolut nicht mehr in meinem Haushalt missen. Ich packe alles an Backwaren in den Topf. Brot, Semmeln und auch Hefegebäck.
Den Römertopf  darf man übrigens problemlos in die Spülmaschine geben. 




Und da wir als BackGAUDIs natürlich liebend gerne backen,  hat auch die  Römertopf  Pane Form Einzug in die BackGAUDI-Küche erhalten.
Wir haben zwar schon das ein oder andere mal ein Brot gebacken, doch dafür haben wir immer eine normale Kastenform genutzt, oder den Brotlaib direkt auf ein Backblech gesetzt.
Wir haben gelesen, dass die Besonderheit der Römertopf Pane Backform, eine gewässerte Backform ist, die beim Backen für optimale Luftfeuchtigkeit sorgt.
Von vielen Rezepten kenne ich es, dass man zusätzlich noch eine Tasse Wasser in den Ofen stellen soll, damit das Brot schön knusprig wird.
Übrigens, bei der Backform lagen auch ein paar Rezepte bei, da werden wir mal das eine oder andere ausprobieren.
Kuchen kann man in der Backform auch backen.




Schaut doch mal hier vorbei, wir waren ganz erstaunt wie viele Produkte es mittlerweile gibt:


Habt Ihr Ideen, Tipps, Rezepte oder Anregungen für uns?
Wir freuen uns über Eure Nachrichten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen